Willkommen bei der Brexbachtalbahn

… einer der schönsten Eisenbahnstrecken in Deutschland, einer großartigen Taleisenbahn von Neuwied am Rhein über Bendorf hinauf in den Westerwald nach Siershahn mit Anbindung an den ICE Köln-Frankfurt Mehr

Frühjahresputz schon zur Weihnachtszeit

Auch vor und nach den Festtagen waren die Aktiven der „Brex“ nicht untätig und nutzen die freie Zeit, um notwendige Arbeiten entlang der Strecke zu erledigen. Wie so oft gab es dabei einige unvorhergesehenen Überraschungen. Weiterlesen

SWR-Radiobericht zum Arbeitskreis Brexbachtalbahn

Der Streit um die Historische Brexbachtalbahn ist in Bendorf noch lange nicht vom Tisch. Im September hatte es dazu einen heftigen Streit im Bendorfer Stadtrat gegeben – quer durch alle Fraktionen. Gegner und Befürworter des Projekts Touristikbahn standen sich kompromisslos gegenüber. Mit der Gründung einer Arbeitsgruppe hatte der Bendorfer Bürgermeister erst einmal die Luft aus dem Streit gelassen. Doch jetzt wird der Verein langsam ungeduldig, weil in ihrem Verständnis die Arbeit des Arbeitskreises darin bestehen sollte, die Probleme zu lösen. Doch nach nur einer Sitzung wurde er wieder aufgelöst, die Arbeit von Bürgermeister Kessler als beendet erklärt.

Hier der Bericht zum O-Ton

Leuchtturmprojekt des Landes Rheinland Pfalz

Presseerklärung der SPD-Fraktion Bendorf

Seit fast 20 Jahre wird am Projekt Sayner Hütte gebaut und renoviert. Aus den Anfängen der Erhalt der Sayner Hütte ist ein bauhistorisches Projekt geworden. Positive bewertet die Fraktion, dass auf die Forderungen von Ratsmitglied Michael Kragt jetzt endlich die Zahlen bis zum Ende des Projektes bekanntgegeben wurden. Weiterlesen

Die „Brex“ machte Station auf dem Bendorfer Weihnachtsmarkt

Der Bendorfer Weihnachtsmarkt gehört seit vielen Jahren zu den größten der Region. Mit der Neukonzeption und Konzentration auf das Gebiet rund um dem Kirchplatz mit großer Bühne, Live-Musik, Waldboden und einheitlichen Holzbuden zählt er jetzt auch zu den schönsten und stimmungsvollsten Märkten im Land. Klar, dass auch die „Brex“ hier Station machte, wenn auch zum Leidwesen der ca. 20.000 Besucher nicht in Form eines Dampfzuges. Weiterlesen