Am 1. Mai an die Abtei

Zum 10. Mal trafen sich die Vereinsmitglieder mit zahllosen Wanderern und Freunden der „Brex“ am neu errichteten Haltepunkt oberhalb der Abtei Sayn und unmittelbar am Kletterwald, um gemeinsam den „Tag der Arbeit“ bei Grillspezialitäten, frischem Bier, Kaffee, und Kuchen zu feiern. Denn Arbeit gibt es bei der Brexbachtalbahn reichlich. Instandsetzungs- und Instandhaltungsarbeiten an Gebäuden, Gleisen, Bauwerken und Fahrzeugen werden im wöchentlichen Turnus professionell erledigt und Mitte Mai wird ein Spezialunternehmen aus Köln wieder die jährliche Vegetationsarbeiten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen durchführen. Die nun privat durchgeführte Reaktivierung der historischen Bahnstrecke fordert also nicht nur die Aktiven, sondern auch zum Mitmachen auf. Entsprechend intensiv wurden Gespräche geführt, Spenden gesammelt und die Bahnfahrzeuge des Vereins vorgeführt. Auch die jüngsten Besucher hatten dabei ihren Spaß.