Willkommen bei der Brexbachtalbahn

… einer der schönsten Eisenbahnstrecken in Deutschland, einer großartigen Taleisenbahn von Neuwied am Rhein über Bendorf hinauf in den Westerwald nach Siershahn mit Anbindung an den ICE Köln-Frankfurt Mehr

Verkehrsbündnis gegründet

Umweltverbände, Bahn-Initiativen, Verkehrsexperten, Vereine und Bürger aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz haben in Koblenz das BÜNDNIS FÜR VERKEHRSWENDE NÖRDLICHES RHEINLAND-PFALZ gegründet. Sie wollen zusammen Bahnstrecken erhalten und reaktivieren. Das Bündnis ist gegen einen teilweisen Verkauf der Bahnstrecke zwischen Koblenz-Lützel und Bassenheim. Dadurch wäre es ihrer Meinung nach nicht mehr möglich, die nordwestlichen Stadtteile von Koblenz über diese Strecke zu erreichen. Der Verkehrsclub Deutschland, der Bund für Umwelt- und Naturschutz, der Fahrgastverband PRO BAHN und die Bahn-Initiative Koblenz-Ochtendung und der Brexbachtalbahn e.V. fordern darüber hinaus den Erhalt, die Modernisierung und die Nutzung von weiteren stillgelegten Bahnstrecken im nördlichen Rheinland-Pfalz für den Tourismus. Auch im Hinblick auf den Klimawandel, drohenden Fahrverboten und der damit verbundenen Mobilitätswende sind vorhandene Bahnstrecken wichtige infrastrukturelle Daseinsvorsorge und zu wertvoll, um statt genutzt abgerissen oder zu Fahrradewegen umgewidmet zu werden oder sie dem Verfall preiszugeben.

Flyer zum Downloaden
Projektplan Stadtbahn KO-Bassenheim

Bündnis Mitglieder

Interessante Links

Folgenden beiden Links zu „Eisenbahnromantik“ sind nicht nur für alle Freunde der Eisenbahn im Westerwald interessant:

Eisenbahnromantik Westerwald
https://www.youtube.com/watch?v=OIIfS_8NjCQ

Reaktivierung der Schwäbischen Waldbahn
https://www.ardmediathek.de/tv/Eisenbahn-Romantik/Die-Schw%C3%A4bische-Waldbahn-Neubeginn-auf/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=1100776&documentId=28577186

Streckenarbeiten gehen planmäßig voran

Goldener Oktober, sonnig warmes Wetter und gute Stimmung – so machen die Arbeiten an der privaten Reaktivierung der Brexbachtalbahn Spaß. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
nachdem die Brücken und die Bereiche neben den Gleisen in den letzten Wochen händisch von der restlichen Vegetation befreit wurden, sieht der Bahnkörper so sauber aus, als ob gleich ein ICE die Strecke entlang fahren würde. Hier Bilder aus dem Bereich Hunsdorf und dem Sayner Viadukt.


Der historische Bahnhof von Ransbach-Baumbach wurde 2 Tage lang zum gemütlichen Café

Das hätte sich „unsere Gertrud“ auch nicht träumen lassen: die letzte Wirtin vom Bahnhof in Ransbach traute ihren Augen nicht, als sie am Samstagmorgen den Bahnhof betrat und aus der völlig verfallenen ehemaligen Gaststätte ein schmuckes und gemütliche Café geworden war. Wochenlange Vorbereitungen und Renovierungsarbeiten waren nötig, bis aus der Idee Realität wurde: das historische Gebäude zum Töpfermarkt erstmals der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Arbeit hat sich gelohnt, ein wahrer Massenandrang hielt die Aktiven des Vereins zwei Tage lang auf Trapp. Alle Besucher waren begeistert von den präsentierten Exponaten, von Keramik über Modellbahn bis hin zu Oldtimern auf der Straße und der Schiene.
Weiterlesen