Volle „Drohnung“ auf der „Brex“

Am vergangenen Samstag bekam der Verein Hilfe von ganz oben: ein befreundeter Fotograf bot sich an, die Attraktivität der Strecke in Verbindung mit Unterhaltsarbeiten aus der Luft zu filmen. Sobald diese beeindruckenden Perspektiven geschnitten und vertont sind, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.